SV Blau-Weiß Günthersdorf e.V.

Abgänge

Erik Spahn, 18.07.2019

Abgänge

Unsere Blau-Weißen gehen in ihre zweite Landesligasaison. Nachdem unsere Kicker schon seit zwei Wochen schwitzen was das Zeug hält, hat auch endlich unsere Öffentlichkeitsarbeit ihren Winter... ääh Sommerschlaf beendet. Neue Saison – gleiches Ziel. Auch in der Saison 19/20 werden wir alles dafür geben die Klasse zu halten und ein weiteres Jahr Landesliga an unsere Vita anzuhängen. Im besten Fall mit nicht ganz so viel Spannung wie in der vergangenen Saison. Dass dies nicht einfacher wird, dürfte aber auch allen klar sein. Mit Rot-Weiß Weißenfels, Turbine Halle, SG Trebitz und Rot-Weiß Alsleben stoßen gleich vier starke Aufsteiger in die Landesliga Süd und auch viele etablierte Vereine haben nochmals ordentlich aufgerüstet. Und da sind wir auch gleich beim Thema. Auch bei unseren Blau-Weißen hat sich personell einiges getan.

Beginnen möchte ich mit unseren fünf Abgängen:

Der erste Abgang hat sich mittlerweile schon längst herumgesprochen. Unser Goalgetter der letzten zweieinhalb Jahre Marcel „Sally“ Müller wird ab sofort für Ligakonkurrent SC Naumburg auf Torejagd gehen. In 71 Spielen für unsere Erste Mannschaft schoss er 60 Tore und legte weitere 26 auf. Hinzukommen 14 Tore in 8 Spielen für unsere Reserveteams. Dabei war er nicht nur maßgeblich am Landesligaaufstieg und dem letztjährigem Klassenerhalt beteiligt, sondern war auch in der Kabine stets eine Bereicherung für das Mannschaftsgefüge.

Mit Sebastian „Krawatte“ Schlorf verlässt ein weiterer Stürmer unsere Blau-Weißen. Krawatte kam vor zwei Jahren vom VfB IMO Merseburg zu uns und schlug prompt ein. Fünf Tore in den ersten zwei Spielen waren eine Nummer für sich. Danach fiel er aber über ein Jahr aus und kam leider nur auf insgesamt sechzehn Spiele im Blau-Weißen Trikot. In der kurzen Zeit erzielte er aber immerhin neun Tore und legte weitere fünf auf. In der kommenden Saison folgt er seinem alten Kumpel Mirco Müller und schließt sich dem Landesklasseaufsteiger SG Spergau an.

Als Drittes wird uns Max Drischmann verlassen. Drische folgte vor drei Jahren dem Ruf seines alten Jugendcoaches und wagte die Herausforderung in der Landesklasse. Schnell etablierte er sich im Zentralen Mittelfeld zur Stammkraft. In den vergangenen drei Jahren bestritt er 73 Spiele im Blau-Weißen Trikot. Neun Tore und fünf Vorlagen gehen auf sein Konto. In der kommenden Saison wird er wieder für sein Heimatverein SV Eintracht Bad Dürrenberg auflaufen und dort die Kreisoberliga unsicher machen.

Nach nur einem Jahr am Kanal wird auch Marvin Hahn uns wieder verlassen. Der oberligaerfahrene Kicker spielte in diesem Jahr so einige Gegenspieler schwindlig. In 21 Spielen erzielte er drei Tore und legte weitere acht auf. Doch nun möchte er mit dem Fußball kürzer treten und sich auf sein Studium und seine Trainerlaufbahn konzentrieren. Um sich nebenbei fit zu halten, wird er außerdem bald für die Leipzig Lions einem etwas anderen Ball hinterherjagen.

Der fünfte im Bunde, der unsere Blau-Weißen verlässt, ist unser Torhüter Alexander Scharch. Schnarchi hütete mittlerweile seit sieben Jahren unser Tor und machte alle drei Aufstiege aus der Kreisliga in die Landesliga mit. In insgesamt 216 Spielen verließ er 133 mal den Platz als Sieger. Und auch wenn man es kaum glauben mag, in insgesamt achtzig Spielen hielt er die „Null“ hinten fest. Vor allem macht er aber den Ruf eines Hüters alle Ehre und sorgte stets für Kurzweiligkeit in der Kabine. In der kommenden Saison wird er beim SV Lindenau 1848 das Tor hüten und dort die Mannschaft mit seiner verrückten Art bei Laune halten.

Wir werden alle fünf Spieler vermissen, aber auch immer in guter Erinnerung behalten. Wir haben mit euch viele Erfolge gefeiert und somit seid ihr auch über euren Wechsel hinaus ein Teil unserer Blau-Weißen Familie geworden. Ihr seid immer wieder herzlich Willkommen am Kanal.




... lade Modul ...
SV Blau-Weiß Günthersdorf auf FuPa